Wie erfasse ich die Postumleitung bei der Schweizerischen Post?

Es ist möglich, deine Korrespondenz an PEAX umzuleiten. Dies betrifft dann jedoch deine gesamte Post und ist ein kostenpflichtiger Service bei der Schweizerischen Post. Sämtliche Dienstleistungen seitens PEAX sind im PEAX Abo inbegriffen. Sollten im Zusammenhang mit der Postumleitung allfällige Portokosten entstehen, werden wir dir diese weiterverrechnen.

Damit du deine Korrespondenz zukünftig direkt im PEAX Portal erhältst, musst du die Umleitung zuerst bei der Post erfassen. 

Hier eine Anleitung dazu:

1. Öffne folgenden Link im Browser.

2. Klicke auf den Button «Jetzt Post temporär umleiten».

Postumleitung_Schritt_1.PNG

3. Auftrag erfassen und auf «Weiter» klicken. Als Adresstyp kannst du «Postfach (nur Briefe)» auswählen. Erfasse nun im Feld c/o deine PEAX-ID. Deine PEAX-ID findest du im PEAX Portal in deinem Profil unter «PEAX-ID». Die PEAX-ID ist für die eindeutige Identifizierung im Scanning-Center notwendig.

Auftrag.PNG

4. Es können auch weitere Personen oder Firmen hinzugefügt oder entfernt werden, die an dieser Adresse registriert sind. Dazu kann man hier die entsprechenden Personen oder Firmen aus- oder abwählen. Um mit dem Prozess fortzufahren klicke auf den Button «Weiter».

Personen_hinzuf_gen.PNG

5. Pakete müssen unbedingt von der Umleitung ausgeschlossen werden. Wähle nun «Pakete an Domizil zustellen» aus. Klicke auf den Button «Weiter» um den Auftrag fortzufahren.

Pakete.PNG

6. Nun erhältst du nochmals eine Gesamtübersicht vom Auftrag. Überprüfe den Auftrag nochmals genau. Sofern alles korrekt ist, kannst du den Auftrag mit dem Button «Bezahlen» abschliessen.

 Gesamt_bersicht_Auftrag.PNG

7. Nun kannst du die Postumleitung direkt im PEAX Portal hinterlegen. Logge dich dazu via Browser im PEAX Portal ein. Klicke anschliessend auf dein «Profil» und gehe dann in den Bereich «Adressen».

8. Starte den Prozess indem du auf den Button «Postumleitung einrichten» klickst.

Postumleitung_DE_1000px.jpg

Wichtig: Die Weiterleitungsadresse muss sich zwingend von der Ausgangsadresse unterscheiden.

Ansonsten können wir dir nicht-scanbare Elemente, wie z.B. Kreditkarten, Abstimmungscouverts, Bankcodes etc. nicht physisch weiterleiten.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen